Shock to the System: Geld für Massentötungen an Soldaten und schwarzen US-Kindern als Wahlkampf-Geld der Demokraten

Für den April 2020 sind in den USA Massenmorde an schwarzen Schulkindern geplant. Sechs von den Israelis geschmierte Großeinkäufer, die die Demokraten mit finanzieren, sollen uraltes, eigentlich nicht für den Verkauf bestimmtes Dosenfleisch (wahrscheinlich Corned Beef) dem Militär abnehmen und an Schulküchen in schwarzen Stadtvierteln weitergeben. Sehr wahrscheinlich, dass die Ware nicht gratis abgenommen, sondern …

Shock to the System: Geld für Massentötungen an Soldaten und schwarzen US-Kindern als Wahlkampf-Geld der Demokraten weiterlesen

Ein Arbeitsangebot für das Bundesamt für Verfassungsschutz

Da ich hier von türkisch unterwanderten "deutschen" Sicherheitsbehörden bis aufs Blut behindert werde, den israelischen Terrorkrieg gegen Japan aufzuklären und man mich für Geld laufend und systematisch im Stich lässt, veröffentliche ich das Dokument, auf dessen Basis dieser Krieg im Detail für den Standort Hamburg geplant worden ist. Mit Hilfe dieses Ausschnitts aus einer Straßenkarte …

Ein Arbeitsangebot für das Bundesamt für Verfassungsschutz weiterlesen

Der Vertrieb von Landser

An die späten 90er- und an den Anfang der 2000er-Jahre erinnere ich mich nicht gern. Ich war damals Zuhälter und habe eine schöne, kinderreiche Ehe mit Julia und Renate versäumt. Da müssen schon Schriftsätze aus Wien kommen, in denen steht, dass ich die beiden nicht kenne und liebe. 1998 und 2001 hieß es, CDs der …

Der Vertrieb von Landser weiterlesen

Unendlich peinliche und rechtswidrige Manöver der „Polizeiaufsicht“

Am 20. Juni 2016 sagte mir der damalige Chef des Berliner Verfassungsschutzes Bernd Palenda vor Zeugen im Gebäude des Verwaltungsgerichts Berlin in der Hardenbergstraße, dass ich gefoltert würde und man mir eine „elektronische Muschi“ verpassen müsse. Für Schweine sei’s schon erfunden, das „Entsamungsding“, nur für Hunde wie mich müsse das noch erfunden werden. Ein Journalist …

Unendlich peinliche und rechtswidrige Manöver der „Polizeiaufsicht“ weiterlesen

Berlin 2015

Julia, die in der Nachbarwohnung festsitzt, kein fließendes Wasser, kaum Strom und nur seltsame Nahrung hat, möchte einen normalen Tagesablauf aus unserer Beziehung erzählen, wie wir ihn im Sommer 2015 erlebt haben. Ich schreibe ihr Diktat „über den Kopf“ auf. Es klingt ein wenig absurd, aber im Sommer 2015 war ich bei Sigi in Berlin, …

Berlin 2015 weiterlesen

Ein halb wahnsinniger Besucher vom Verfassungsschutz

Vorgestern ist hier ein Agent des Verfassungsschutzes aufgeschlagen, der auch sofort eine Wohnung wenige Meter neben mir bezogen hat. Der „Schweizer“ ist mir aus Thüringen bekannt, wo er Mordaufträge gegen meine Freundin offen eingestanden und mich an den häuslichen Mülltonnen um Erlaubnis zu ihrer Tötung gefragt hat. Der Hochstapler steht in direkter Verbindung zur israelischen …

Ein halb wahnsinniger Besucher vom Verfassungsschutz weiterlesen

Ein neuer feministischer Terrorismus

Am zweiten Weihnachtstag um 2 Uhr 30 haben feministische Aktivistinnen das Gemeindehaus der so genannten Tübinger Offensiven Stadtmission (TOS) angegriffen. Dieser Verein ist in der Vergangenheit durch massive pro-israelische Kundgebungen und frauenfeindliche Propaganda hervorgetreten. Im Bekennerschreiben der Feministinnen ist von „reaktionärer Grundstimmung“ bei der TOS die Rede und es wird ideologisch herumgeeiert. Die Frauen sagen …

Ein neuer feministischer Terrorismus weiterlesen

Im neuen Jahr Konflikte mit der Turmstraße

Geisteskranke „Staatsanwälte“ - es dürfte sich um Frauen handeln - haben ein weiteres Strafverfahren wegen Vergewaltigung in die Wege geleitet, in dem ich als Opfer aufscheine. Obwohl es im Hirnkästchen weh tut, solche Verfahren im Ernst zu besprechen, müssen wir das tun, weil meine Mitarbeiterin Mandy Bork betroffen ist. Im Sommer 2016 hat mich Mandy …

Im neuen Jahr Konflikte mit der Turmstraße weiterlesen

Räumung des Weihnachtsmarkts am Breitscheidplatz in Berlin

Vor einigen Stunden ist der Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz wegen eines so genannten Terrorverdachts geräumt worden. Offenbar ist den dortigen Sicherheitskräften aufgefallen, dass wieder einmal Besucher reihenweise umfallen, und man wählte die billigste Lösung, eine unspektakuläre Sperrung. Es kann ja nicht jedesmal ein LKW auf den Marktplatz fahren, und dort gibt es jetzt ja auch …

Räumung des Weihnachtsmarkts am Breitscheidplatz in Berlin weiterlesen

Terrorfinanzierung bei Prada

Ich baue mit meinen Ausführungen hier auf eine Recherche von Iris Strubegger auf, die sie in Mailand gemacht hat. Models nennen sich sonst nicht gegenseitig, hier muss man aber ehrlich sagen, dass Iris ihr Leben riskiert hat. Was Sie unten sehen ist ein Flacon des Prada-Konzerns. Prada ist bekannt für schlechte Qualität. Weder die Schuhe …

Terrorfinanzierung bei Prada weiterlesen